Fragen? Antworten! +49 261 500 89 580
E-Mail: info@hoehenpass.de
SKYLOTEC Ignite Series - Der neue Maßstab

Design, Ergonomie & Vielseitigkeit

Pünktlich zur Leitmesse für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, der A+A präsentiert SKYLOTEC eine neue Auffanggurtserie.

Neue Maßstäbe im Punkto Design und Ergonomie werden mit der neuen IGNITE Series gesetzt. Viele durchdachte Features verhelfen den vier neuen Gurten zu optimalen Begleitern für alle Arbeitsbereiche. Angefangen bei einfachen Anwendungen für Bau, Industrie und Handwerk, über komplexere Gebiete wie Energieversorger oder Telekommunikation bis hin zur Seilzugangstechnik wird die komplette Anwendungskette abgedeckt.

Bewegungsfreiheit ist Trumpf

Zu den Highlights zählen Polsterungen, die auf die menschliche Anatomie abgestimmt sind und die Traglast optimal verteilen. Das Gewicht lastet nun nicht länger auf den Schultern, sondern wird auf die Hüfte verteilt. Starker Muskelkater oder Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich gehören der Vergangenheit an. 

Eine weitere Detaillösung ist ein neu entwickelter Versteller, der verhindert, dass sich das Gurtband ungewollt locker, auch dann nicht, wenn der Träger ständig in Bewegung ist. Ebenfalls angepasst wurden die Verstelleinheiten im Schulterbereich. Das Gurtband kann nun nach unten in Richtung Boden gezogen werden. Das ist aus ergonomischer Sicht nur sinnvoll, denn der Träger wird dadurch nicht zu unnatürlichen Bewegungen oberhalb seines Kopfes gezwungen. Bei der Entwicklung der „Ignite Series“ hat SKYLOTEC außerdem Wert darauf gelegt, dass die Benutzung der Gurte für ihre Träger so einfach wie möglich ist. Dies gilt insbesondere für jene Anwender, die ihre PSAgA nur unregelmäßig verwenden. So sind beispielsweise die Hauptanschlagpunkte in auffälligem Orange gehalten, um sie eindeutig zu kennzeichnen und eine Fehlanwendung zu verhindern.

Die Modelle im Detail

Die Ignite Serie ist in verschiedenen Ausführungen für fast alle Anwendungsbereiche erhältlich.
So kann der IGNITE ION etwa auf der Baustelle und in der Instandhaltung zum Einsatz kommen. Die vereinfachten Verstellmöglichkeiten im Brust- und Beinbereich sind gemäß EN 361 als Auffanggurt zertifiziert. Das Modell ist besonders für Anwender geeignet, die nicht so häufig PSAgA tragen. Der Verschluss im Brustbereich beispielsweise schnappt magnetisch ein und schließt somit beinahe automatisch. Dadurch lässt er sich auch mit Arbeitshandschuhen optimal nutzen.
Der perfekte Komplettgurt für Industrie und Handwerk ist dagegen der IGNITE TRION. Er punktet mit extrem flexibel einstellbaren Gurtbändern, die durch das leichte und vorgeformte Hüftpolster geführt werden. Das Polster sorgt dabei mit seiner asymmetrischen Form dafür, dass die Schnalle im Bauchbereich nicht drückt. Ein weiterer Vorteil des IGNITE TRION ist der Tragekomfort. Ergonomisch geformte Halteösen liegen in eingeklappter Form sehr nah an der Hüfte an, ohne den Träger zu stören. Zudem verfügen Klickschnallen aus Edelstahl über Verstell-Elemente, die ein ungewünschtes Lockern des Gurtbandes bei ständigen Bewegungen im Arbeitsalltag verhindern – und regelmäßiges Nachstellen daher überflüssig machen. Der IGNITE TRION ist zugelassen gemäß EN 361 und als Haltegurt nach EN 358 zum Halten in der Arbeitsposition und zum Rückhalten in absturzgefährdeten Bereichen.

Mit dem IGNITE PROTON indes hat SKYLOTEC seine beliebten Modelle „ARG 51“ weiterentwickelt. Wer beispielsweise als Monteur im Stahlbau, Freileitungsbau oder in der Telekommunikation Persönliche Absturz Schutzausrüstung benötigt, darf sich also auf weitere Vorzüge freuen. Die vorgeformten Schulter- und Beinpolster liegen weich am Körper an und passen sich ergonomisch an die Anatomie des Trägers an. Zusätzlich verfügt das Modell IGNITE PROTON über ein hochwertiges Hüftpolster, das perfekt auf die menschliche Anatomie zugeschnitten ist. Die innere Formgebung mit vielen unterschiedlich großen Erhöhungen wurde auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse auf Muskelaufbau und Knochenverlauf des menschlichen Körpers angepasst. Das verhindert beim Tragen nicht nur Druckstellen. Es entlastet auch die Wirbelsäule, weil Lasten auf diese Weise optimal verteilt werden. Viele einzelne Auflagepunkte sorgen im Gegensatz zu Polsterungen mit großflächiger Auflage für ein angenehmes Tragegefühl. Auch in Sachen Funktionalität überzeugt das Modell: Die vorgeformten Materialschlaufen und Werkzeugösen für jeden Bedarf gehören zur Standardausstattung. Der IGNITE PROTON ist zertifiziert gemäß EN 361 und EN 358. Wer auf Windkraftanlagen hoch hinaus muss, kann dagegen zum IGNITE PROTON WIND greifen, der für Einsätze wie diese mit einer zusätzlichen Kunststoffgleitplatte punktet.

IGNITE ARGON – ist der Auffanggurt für den Bereich der Seilzugangstechnik, bei dem Ergonomie, eine einfache Handhabung und hoher Tragekomfort ebenfalls im Vordergrund stehen. Bei der Entwicklung dieses Spezialgurtes in V-Konstruktion haben die Verantwortlichen für Absturzsicherung besonders auf ergonomische Einstellmöglichkeiten und optimale Bewegungsfreiheit geachtet. Dazu trägt vor allem die sehr flexible Beinverbindung bei. Zudem sorgt die anatomisch geformte Bein- und Hüftpolsterung dafür, dass beim Sitzen im Gurt auch an langen Arbeitstagen keine Druckstellen entstehen. In punkto Sicherheit bietet der IGNITE ARGON ebenfalls ein Plus: Die Öse an der Brust kann zur Selbstsicherung verwendet werden, aber auch zur Rettung – für alle Fälle. Der IGNITE ARGON erfüllt die Anforderungen gemäß EN 361 und EN 358. Zusätzlich ist er zugelassen als Sitzgurt gemäß EN 813 zum Halten in sitzender Arbeitsposition bei freiem Hängen.


Überzeugen Sie sich selbst!

 Alle IGNITE-Modelle überzeugen mit hohem Tragekomfort und unkomplizierter Handhabung – das sind wichtige Kriterien, damit der Anwender die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) gerne trägt.

Für Fragen oder weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne beratend zur Verfügung. Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular für Ihre Anfrage.