Revision

Höhenpass - Ihr zertifizierter Revisions- und Wartungspartner für sämtliche Hersteller

Revision_Wartung_Absturzsicherung_Hoehenpass

Persönliche Absturz Schutzausrüstung muss höchsten Anforderungen entsprechen, da sie gegen Lebensgefahren schützen soll. Neben sachgerechter Herstellung, vernünftiger Lagerung und korrekter Anwendung ist die regelmäßige Prüfung der Ausrüstung Pflicht.

Gemäß DGUV Regel 112-198 vom September 2019 muss der Anwender der PSAgA vor jeder Benutzung eine Sichtprüfung durchführen und die Ausrüstung auf ordnungsgemäßen Zustand und auf einwandfreies Funktionieren prüfen. Werden Mängel festgestellt, sind diese anzumelden und die Arbeiten mit den mangelhaften Ausrüstungen im absturzgefährdeten Bereich einzustellen.

Weiterhin muss die PSAgA nach Angaben des Herstellers durch einen zertifizierten Sachkundigen geprüft werden. Dies hat entsprechend den Einsatzbedingungen (z. B. Hitzearbeitsplatz) und den betrieblichen Verhältnissen (z. B. wechselnde Benutzer bzw. Benutzerinnen) nach Bedarf, mindestens jedoch alle 12 Monate, stattzufinden. Der Sachkundige entscheidet darüber, ob sich die Ausrüstung in einwandfreiem Zustand befindet und die vom Hersteller vorgeschriebene Lebensdauer noch nicht erreicht ist. Eine Übersicht findet sich hier.

Die Leistungs- und Funktionsfähigkeit der PSA gegen Absturz wird durch Umweltbedingungen (z. B. UV-Strahlung, Feuchtigkeit) und Einsatzbedingungen beeinflusst. Dazu gibt der Hersteller das Datum der Ablegereife auf der PSA gegen Absturz an. Alternativ kann die PSA gegen Absturz mit Monat und Jahr der Herstellung gekennzeichnet sein, wobei zur Bestimmung der Ablegereife alle zweckdienlichen Angaben in der Gebrauchsanleitung aufgeführt sein müssen.

Als zertifizierter Fachbetrieb sind wir berechtigt, Persönliche Absturz Schutzausrüstung (u.a. Auffanggurte, Verbindungsmittel und Anschlagpunkte) sämtlicher Hersteller zu überprüfen und die weitere Verwendung durch Dokumentation in den Prüfbüchern freizugeben. Diese Materialprüfung basiert auf den Grundsätzen o.g. DGUV Regel sowie auf den jeweiligen Herstellervorschriften.

 

HöHENPASS führt Revisionen innerhalb von 1-3 Werktagen durch. 

 

Als besonderen Service bei Produkten, die Sie über uns bezogen haben, erinnern wir Sie schriftlich einen Monat vor der Revision über die entsprechende Fälligkeit. Wir bieten Ihnen ebenfalls die Möglichkeit vereinzelte Leihmaterialien für den Zeitraum der Revision bei uns zu leihen. Hier erstellen wir Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.

HöHENPASS PSA Prüfung nach BGG 906

 

HöHENPASS - Rundum-sorglos-Paket

 

Sie können die Produkte nicht zur Revision schicken, da Sie diese benötigen? Wir helfen!

Wir eruieren mit Ihnen zusammen den Jahresbedarf an Ausrüstung und die dazugehörigen Revisionen. HöHENPASS kümmert sich um die Abwicklung und stellt Ihnen Leihausrüstung, damit Sie immer arbeitsfähig sind und Ihre Maschienen nie stillstehen.