Schulungen

Schulungen und Unterweisungen für Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen

Mitarbeiterschulungen und Unterweisungen sind wichtig, damit die Sicherheit am Arbeitsplatz gewährleistet ist.

HöHENPASS bietet verschiedene Schulungen im Bereich Absturzsicherung (u.a. Irata, Fisat, DGUV 198 / 199, Steigen und Retten, Beengte Räume, Richtige Anwendung von PSA, etc.) auf Basis der gesetzlichen Grundlagen und individuell angepasst an jeden Anwendungsbereich.

Gesetzliche Grundlagen und anführende berufsgenossenschaftliche Richtlinien bilden die Grundlage für die Arbeit im absturzgefährdeten Raum. Obwohl die Vorschriften selbst keine großen Überraschungen mehr beherbergen, beleuchten sie doch einige Schwerpunkte, die fälschlicherweise oft als nicht bedeutend angesehen werden. Beispiele sind Rettungsmaßnahmen sowie Unterweisungen und Training von Mitarbeitern.

Die Bedeutung von Rettungsmaßnahmen wurde in den extremen Bereichen von Höhenarbeiten schon immer sehr ernst genommen. Beispielsweise bei seilunterstützten Arbeitsverfahren der Industriekletterer, die die Themen gesicherter Zugang, Rückzug und Rettung auf eine Ebene stellen.

Das Hauptproblem besteht allerdings immernoch darin, den Mitarbeitern, die nicht täglich in diesen Bereichen arbeiten, die Gefahren zu vermitteln, die durch einen Absturz entstehen und die Folgen, welche schwerwiegend sein können. Daher sind jährliche Wiederholungsunterweisungen eine wichtige Maßnahme für jeden Unternehmer. 

Unsere Standorte

Der Kauf von Produkten zur Rettung ist das Eine. Die Rettung an sich das Andere.

Die Notwendigkeit von Unterweisungen und speziellen Rettungstrainings kann daher nicht genügend hervorgehoben werden. Beim Kauf von Rettungsgeräten sollte daher auch die nötige Kenntnis des Umgangs mit diesem vorhanden sein.

Unterweisungen und Trainings sind nicht nur wichtig, sondern auch gesetzlich vorgeschrieben. Der Anwender muss laut Gesetz, wie bei jeder Persönlichen Schutzausrüstung im sicheren und sachgemäßen Umgang mit der PSAgA (Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz) geschult sein und diesen regelmäßig üben. Dazu muss der Unternehmer nach Unfallverhütungsvorschrift „Grundsätze der Prävention“ (BGV A1) § 31 besondere Unterweisungen mit Übungen durchführen.

Sie möchten eine Schulung in Ihrem Hause und zu einer bestimmten Zeit? Kein Problem! Unsere Trainer führen die Schulungen auch vor Ort durch. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche der Schulungen für Sie notwendig sind, beraten wir Sie gerne. Senden Sie uns einfach eine Email - jetzt anfragen.