Fragen? Antworten! +49 261 500 89 580
E-Mail: info@hoehenpass.de

Auffanggurt und Haltegurt

Um Arbeiten in Höhen sicher zu gestalten, müssen Auffanggurt und/oder Haltegurt zur Absturzsicherung verwendet werden. Im Falle eines Sturzes sind diese lebensrettend. Da die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz über einen längeren Zeitraum getragen wird, sollte besonders auf Ergonomie und Komfort geachtet werden. Verschiedene Einsatzgebiete erfordern zudem verschiedene Gurttypen. In unserem Onlineshop finden Sie daher eine große Auswahl verschiedener Gurt Serien sämtlicher Markenhersteller wie Skylotec, Petzl, Edeldrid, 3M, Mittelmann, Bornack und viele mehr. 
Inkl. MwSt

IHRE VORTEILE AUF EINEN BLICK

Lagerservice und Versorgung

Beste Qualität und Beratung

Einfacher Bestellprozess

Umfassendes Sortiment


Auffanggurt nach EN 361 und EN 358


Ein Gurtsystem besteht aus mindestens einer Auffangöse, Primärgurtbändern, Sekundärgurtbändern, Schnallen und weiteren Einzelteilen. Durch die Primärgurtbänder wird der Körper beim Fall in einer ergonomischen Position gehalten und soll Verletzungen wie zum Beispiel Bruch von Wirbelkörpern vermeiden. Um schwerwiegende Hämatome zu verringern, sind die Gurtbänder mindestens 40 mm breit. Somit verteilen sich die ausgeübten Druckkräfte der Gurtbänder beim Auffangen auf die anatomischen belastbaren Körperteile besser, sodass pro Körperfläche weniger Kräfte wirken. Die Sekundärgurtbänder sind dazu da, die Primärgurtbänder in der richtigen Position zu halten. Mittels einstellbarer Schnallen/Klickschnallen ist es möglich den Gurt passgenau auf sich abzustimmen. Diese dürfen nicht verrutschen oder sich lösen. Achten Sie besonders darauf, dass die Nähte an den Gurtbändern und Schnallen richtig verarbeitet sind.
Ein Auffanggurt nach EN 361 besitzt mindestens eine Auffangöse im Rücken. Meist aber auch eine zweite Auffangöse im Brustbereich. Die Erweiterung sind Gurte mit EN 361 und EN 358, welche dann zusätzliche seitliche Halteösen zur Arbeitsplatzpositionierung besitzen.

Unsere aktuellen Topseller online kaufen


Auffanggurt angelegt bei der Rettung einer PersonDas Bild zeigt zwei Edelrid Auffanggurte im Einsatz


Anwendung von Auffanggurten


  • Gebrauchsanweisungen sind zu befolgen. Bei einer unsachgemäßen Nutzung der Gurte können schwerwiegende Verletzungen verursacht werden. 
  • Die Ausrüstung muss vor jedem Gebrauch auf Funktionalität durch den Nutzer geprüft werden. Der Nutzer muss eine PSAgA-Unterweisung nach DGUV 198 vorweisen können. 
  • Gurte müssen jährlich einer Revisionsprüfung durch einen Sachkundigen nach DGUV 312-906 unterzogen werden. 
  • Beispiele für Branchen, die Auffang-, Sitz- und Haltegurte verwenden, falls keine anderen Maßnahmen gegen Absturz vorgenommen werden können: 


  • Auffanggurte EN 361
    Sitzgurte EN 813
    Haltegurte EN 358

    Unterkategorien

    ArbeitshaltegurteFeuerwehrhaltegurte nach DIN 14927
    EinsatzbeispielIndustrie/Bau, Gerüstbau,
    Seilzugangs-technik, BaumpflegeArbeiten auf Flächen mit AbsturzkantenFeuerwehr

Vorteile von Höhenpass


Wir sind die Besten vom Fach. Unsere Spezialisten prüfen die Sicherheit und bewerten auch den Tragekomfort der Gurte. Durch die Zusammenarbeit mit vielen Herstellern haben Sie eine große Auswahl bei Ihrem Onlinekauf im HöHENPASS Shop. Mit unseren Filterfunktionen finden Sie schnell das richtige Equipment für sich oder für Ihre Mitarbeiter. Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Worauf sollten Sie beim Kauf achten?


Pflicht Produktkennzeichnung. Jeder Gurt, egal welcher Typ, muss mindestens folgende Kennzeichnungen vorweisen: 

  •  Hersteller/Handelsname 
  • Seriennummer
  • Typ / Modellbezeichnung 
  • Norm 
  • Herstellungsjahr 
  • Verweis auf Gebrauchsanleitung 
  • Großbuchstabe „A“ an jeder Auffangöse 
  • CE-Kennzeichnung mit 4-stelliger Kennnummer

Von Kunden oft gestellte Fragen


Wie viel Kilogramm halten die Gurte aus? 
Laut der DGUV Regel sowie den Europäischen Normen müssen die Gurte eine Mindestlast von 100 Kilogramm auffangen bzw. halten können. Einige unserer Partner bieten Gurte mit einer maximalen Nennlast bis zu 150 Kilogramm. WICHTIG: Nicht alleine der Gurt ist entscheidend, sondern die Tragkraft aller Teile des Auffangsystem - Auffanggurt, Verbindungsmittel und Anschlagpunkt. Das maximal tragende Gewicht sollte vor Gebrauch aus der Anleitung des Herstellers entnommen werden.

 
Wie hoch ist die Lebensdauer/Gebrauchsdauer von Auffang- und Haltegurten? 
Die maximale Lebensdauer ist unterschiedlich und sollte den Herstellerangaben entnommen werden. Die BG Bau hatte bis vor Kurzem erfahrungsgemäß eine maximale Lebensdauer von  empfohlen:
  • sechs bis acht Jahren bei Gurten 
  • vier bis sechs Jahren bei Verbindungsmitteln (mit/ohne Bandfalldämpfer, Halteseile etc.) 
Die Zeitspannen sind jedoch nicht fix, da die Gebrauchsdauer durch folgende Faktoren beeinflusst wird: 

  • Verwendungshäufigkeit, Verwendungsart und Verwendungsdauer (Bsp. Überschreitung der angenommenen Betriebsstunden des Herstellers) 
  • Umweltfaktoren (Bsp. Kälte und Wärme) 
  • Beschaffenheit der Fasern (Bsp. Alterung) 
Final entscheiden daher immer die Hersteller über die maximale Nutzungsdauer, welche in der Gebrauchsanleitung zu finden sein muss. Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir jederzeit gerne beratend zur Seite.



3% Bonus sichern

Allen neuen Kunden, die beim Kauf ein Konto anmelden und unseren Newsletter abonnieren erhalten 3% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung!