Fragen? Antworten! +49 261 953 434 0
E-Mail: info@hoehenpass.de
Gesundheitsrisiko Auffanggurt

ABSTURZSICHERUNG BEGINNT MIT DER WAHL DES RICHTIGEN AUFFANGGURTES

Was ist die grundsätzliche Funktion von Absturzsicherung? Bei einem Sturz in die Tiefe soll sie entweder den freien Fall abfangen (Auffangsystem) oder den Sturz in die Tiefe gar verhindern (Rückhaltesystem).

Doch gibt es ein Gesundheitsrisiko, dass über die Sturzgefahr hinaus geht? Wir sagen ja! Absturzsicherungen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Ergonomie und der Verteilung der beim Sturz wirkenden Kräfte und beeinflussen so das Wohlbefinden der Anwender stark. Neueste Generationen von Auffanggurten fokussieren sich auf die ergonomische Sicherheit durch Weiterentwicklungen hinsichtlich des Komforts und der Benutzerfreundlichkeit.

ARBEITSSICHERHEIT WEITER GEDACHT

Zwar liegt der Fokus in der Arbeitssicherheit häufig auf der Absturzsicherung, weil diese einen relevanten Sicherheitsfaktor darstellt, doch gibt es auch andere Aspekte, die beispielsweise im Baugewerbe ein Sicherheitsrisiko für Arbeiter darstellen. Beispielsweise Übermüdung und Überanstrengung, die zu knapp einem Drittel der nicht-tödlichen Unfälle auf Baustellen führen. Dauerhafte Überbelastung durch körperlich Anstrengungen kann letztendlich zur Entwicklung von Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSD) führen.

Verursacht wird MSD am Arbeitsplatz durch feste oder eingeschränkte Körperpositionen, schnelles Arbeiten, das Tragen schwerer Lasten und sich wiederholende Bewegungen.

BELASTUNGEN FÜR MENSCHEN UND UNTERNEHMEN

Auf den ersten Blick betrifft das vor allem die Arbeiter, die der Belastung im Arbeitseinsatz ausgesetzt sind.

Ohne die Belastung auf die Personen schmälern zu wollen, darf aber auch nicht vergessen werden, dass gesundheitliche Probleme auch auf Unternehmen negative Auswirkungen mit sich bringen kann. Für Unternehmen bedeuten Fehlzeiten Produktivitätsverluste und erhöhte Kosten für Gesundheitsfürsorge, Arbeitsunfähigkeit und Schadensersatz. Laut dem statistischen Bundesamt lagen 2019 die Branchen des produzierenden Gewerbe bei durchschnittlich 20,5 Fehltagen, dicht gefolgt vom Baugewerbe mit 19,8 Fehltagen pro Arbeitnehmer. Der Durchschnitt für Deutschland lag 2019 bei 11 Tagen pro Arbeitnehmer. Diese Daten zeigen, dass Arbeitnehmer und Unternehmen in Branchen mit hohen körperlicher Belastung besonders betroffen von gesundheitlichen Auswirkungen sind.

VERBESSERUNGEN DURCH ERGONOMISCHE PSAGA

Wie schon beschrieben ist das Baugewerbe, durch die hohen körperlichen Belastungen, eine der Branchen mit dem höchsten Anteil an Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSD). Grund dafür sind Überkopf-Arbeiten oder das Heben und Senken schwerer Gegenstände, die den Rücken und Schultern belasten. Wenn diese Bewegungen wiederholt ausgeführt werden, können sie zu Überanstrengung und Schmerzen führen.

Dabei können Arbeitsschutzmaßnahmen zusätzlich zur Belastung beitragen – beispielsweise beim dauerhaften Tragen eines schweren, unkomfortablem Gurt. Soll daher auf Absturzsicherung in Zukunft verzichtet werden? Definitiv nein! Das würde nur zu einem erhöhten Absturzrisiko und noch mehr Gefahr für Arbeiter in der Höhe bedeuten. Deshalb brauchen Arbeiter sichere, ergonomisch komfortable Auffanggurte.

MERKMALE EINES ERGONOMISCHEN GURTES

Ein bequemer Auffanggurt ist so konzipiert, dass bei einem Sturz die Last verteilt und den richtigen Druck auf die Beine und die Taille ausübt, und nicht auf die Schultern. Aber nicht nur beim Sturz ist die Ergonomie von Bedeutung. Besonders beim dauerhaften Tragen hilft beispielsweise leichtes atmungsaktives Material gegen Überhitzen. Zusätzlich ist die Bewegungsfreiheit und Bedienerfreundlichkeit ausschlaggebend um sich so ungestört wie möglich im Arbeitseinsatz fortzubewegen.

ERGONOMISCHE AUFFANGGURTE BEI HÖHENPASS

Im Produktbereich Auffang- und Haltegurte finden Sie eine große Auswahl an Gurten zu beispielsweise den Normen EN 361, EN 358 oder EN 813.

Unsere Empfehlung für Gurte, die besonders auf Ergonomie Wert legen haben unsere Produktexperten drei Produkt-Tipps zusammengestellt:

Für Fragen oder weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne beratend zur Verfügung. Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular für Ihre Anfrage.