Fragen? Antworten! +49 261 95 34 34 0
E-Mail: info@hoehenpass.de

Rückhaltesystem


LEXIKON ABSTURZSICHERUNG UND ARBEITSSICHERHEIT

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

Was ist ein RÜCKHALTESYSTEM? EINFACH ERKLÄRT.

Entscheidend bei der Nutzung eines Rückhaltesystem ist, den Anschlagpunkt so zu positionieren, dass der Bewegungsradius ausreichend groß, aber nicht zu weit ist, um einen Sturz sicher zu verhindern. 

Zu den Bestandteilen eines Rückhaltesystem gehören die folgenden Elemente:

  • Anschlageinrichtung/Anschlagpunkt:  Hier gibt es verschiedene Arten, die sich sowohl in der Dauerhaftigkeit der Installation als auch in deren Bewegungsradius unterscheiden. Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Arten und Möglichkeiten von Anschlageinrichtungen finden Sie im dazugehörigen Lexikonbeitrag.
  • Auffang- oder Haltegurt: Der Gurt dient zur Sicherung der Person und ist mit dem Verbindungsmittel so zu benutzen, dass nie über die Absturzkante getreten werden kann. 
  • Verbindungsmittel: Dieses verbindet den Gurt des Anwender mit der Anschlageinrichtung. Es wird sowohl an einer Öse des Gurtes als auch an der Anschlageinrichtung befestigt. Es gibt eine Vielzahl von Verbindungsmitteln aus verschiedenen Materialien, wie textilen Seilen und Bändern oder Drahtseilen. 

    UNTERSCHIED RÜCKHALTESYSTEM UND AUFFANGSYSTEM

    Ein Rückhaltesystem wirkt präventiv, indem es den Benutzer so weit von der Absturzkante zurückhält, dass es gar nicht erst zum Sturz kommt. Im Gegensatz dazu wird ein Auffangsystem erst dann aktiv, wenn der Anwender der PSA stürzt. Das System fängt dann den Sturz auf, dämpft die einwirkende Kraft auf den Körper und schützt ihn so vor schwerwiegenderen Verletzungen.

    Im Allgemeinen sind korrekt angewendete Rückhaltesysteme der Verwendung von Auffangsystemen vorzuziehen, da sie einen Sturz präventiv verhindern. Denn auch ein Sturz in ein Auffangsystem kann zu Verletzungen oder einem Hängetrauma führen. 



Rückhaltesystem-Lexikon-Wissen-Höhenpass-Anwendung